Lebkuchen - Nathalie's Cuisine
Suche
Seite auswählen

Lebkuchen

zur Kategorie
von Nathalie
Schritt-für- Schritt - 30 Min
0
2
Dezember 2, 2019

Tipp für alle mit Histaminintoleranz: Keine Sorge, ihr könnt das Rezept auch genießen:)! Einfach statt den Haselnüssen, Erdmandelmehl verwenden und wenn du auch keine Mandeln verträgst, mehr Erdmandelmehl nehmen. Statt der dunklen Schokolade kannst du auch weiße vegane Schokolade verwenden. Die Lebkuchen werden dann etwas anders schmecken aber trotzdem total lecker!

Zutaten für 10-12
Kochzeit 30 Minuten
Schwierigkeit Einfach

ZUTATEN

210 g Datteln, entsteint
100 g Apfelmus
100 g Haselnüsse, gehackt/gemahlen
120 g Mandelmehl
1 EL Leinsamen, gemahlen
1 Orangenschale
Prise Salz
1/2 TL Vanille, gemahlen
1 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
Glasur:
100 g dunkle Schokolade
1 EL Kokosöl
Mandelsplitter

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten, außer die für die Glasur, in einen Food Processor geben und zu einem Teig vermengen. Ich persönlich mag es auch gerne wenn noch ein paar Dattel-, und Nussstücke drinnen sind aber du kannst selber entscheiden wie fein du den Teig haben möchtest. 10-12 Lebkuchen formen, auf das belegte Backblech legen und 15 Minuten im Ofen backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Schokolade mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen und die Lebkuchen damit großzügig bestreichen. Ein paar Mandelsplitter drüber streuen und auskühlen lassen. Die Lebkuchen in einer luftdichten Box im Kühlschrank aufbewahren.

Kommentare
  1. Alexandra

    Hi Natalie,
    ich würde das Lebkuchen Rezept gerne ausprobieren (in der histaminarmen Variante). Weihnachten ohne Lebkuchen ist einfach nicht weihnachtlich. Eine Frage zum Rezept: du hast 1 Orangenschale angegeben. Meinst du damit die Schale einer ganzen Orange reiben? Oder fehlt eine Angabe TL/EL/Prise ? Kann man auch Orangenschalenpulver verwenden? (Wenn ja, wie viel?)
    Weihnachtliche Grüße

    • Nathalie

      Hallo Alexandra,

      Bei einer Histaminintoleranz würde ich die Orange einfach weglassen. Das ist besser:). Schmeckt aber genauso lecker!

      Viele liebe Grüße und viel Spaß beim Backen!

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • en
  • de