Suche
Seite auswählen

Kräuter Fladen mit Blumenkohl

zur Kategorie
von Nathalie
Schritt-für- Schritt - 30 Min
0
2
August 20, 2018

Eat Better, Feel Better

Ich bin ein absoluter Fan von Komfortnahrung! Es gibt keinen Grund warum eine deftige und leckere Mahlzeit nicht auch gesund sein kann. Dieser Kräuter Fladen besteht zu 100% aus natürlichen und gesunden Zutaten und schmecken unglaublich lecker!

Der knusprige Fladen mit süßen Zwiebeln, frischen Kräutern und Blumenkohl schmeckt unwiderstehlich. Dieses Rezept ist meine Lieblings Kombination aber das tolle ist, du kannst den Belag auch variieren. Du kannst zum Beispiel den Käse weglassen oder auch noch mein würziges Pesto dazu machen! Wenn du mal Lust auf andere Aromen hast kannst du den Fladen auch mit meiner Paprika Sauce bestreichen und Mozarella drauf geben. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Eine Sache steht jedoch fest, du musst unbedingt das Rezept ausprobieren!

xx

Nathalie

Zutaten für 6-8 pieces
Kochzeit 30 Minuten
Schwierigkeit Einfach

ZUTATEN

Für den Fladen:
300 g Buchweizen Mehl
200 ml Wasser
2 TL Backpulver
1 EL Olivenöl
1/2 EL gemischte getrocknete Kräuter
2 EL Saaten (Hanfsamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne), gehackt
Für den Belag:
1/2 Blumenkohl
Prise Chili (optional)
1 kleine weiße Zwiebel
100 g Feta Käse, bei Bedarf laktosefrei (optional), zerbröselt
1/2 Handvoll frische Kräuter, Petersilie und/oder Basilikum

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten für den Fladen in eine Schale geben und gut kneten. Den Teig auf das belegte Backblech geben und oval formen. Den Fladen etwa 15 Minuten im Ofen backen, bis er golden ist.

Währenddessen, können wir den Belag vorbereiten. Dafür die Zwiebel und den Blumenkohl in Scheiben schneiden und in eine Pfanne geben. Mit etwas Kokosöl oder Olivenöl anbraten bis alles bissfest ist. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Fladen aus dem Ofen nehmen und die Blumenkohl Mischung, Feta und Kräuter darauf verteilen. In 6-8 Stücke schneiden.

Kommentare
  1. Yvonne

    Hallo Nathalie, voll die gute Idee. Habe noch eine Frage: Ist Buchweizen histaminfrei? Habe dazu unterschiedliches gelesen und bin bisher davon ausgegangen, dass er histaminhaltig ist. Hatte ich im Internet und einer Tabelle gelesen. Kannst Du weiterhelfen? Viele liebe Grüße, Yvonne

    • Nathalie

      Liebe Yvonne,

      Es ist tatsächlich so, dass es dazu unterschiedliche Meinungen gibt. Ich war Anfangs auch verunsichert habe es dann aber einfach für mich ausprobiert und gemerkt, dass ich es super vertrage. Deswegen mein Tipp, versuche es einfach mal aus. MeinerMeinung nach ist es gut verträglich.
      Liebe Grüße,
      Nathalie

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • en
  • de