Suche
Seite auswählen

Hirsefrühstück

zur Kategorie
von Nathalie
Schritt-für- Schritt - 20 Min
0
0
April 4, 2016

millet_breakfast_bowl

Hirse zum Frühstück?

Um etwas Abwechslung in meinen Morgen zu bringen, habe ich mir heute ein warmes Hirsefrühstück zubereitet.

Ich verwende viel Quinoa und glutenfreie Haferflocken in meinen Gerichten, da beide Zutaten sehr gesund sind. Dennoch finde ich es sehr wichtig, dass man seine gesunde Ernährung ausgewogen und abwechslungsreich gestaltet, statt immer nur dasselbe zu essen. Meine Histaminintoleranz ist unter anderem auch ausgebrochen, weil ich mich jahrelang sehr einseitig ernährt habe. Damals standen bei mir vor allem Sojaprodukte, Obst, Joghurt und Müsli auf dem Speiseplan. Zwar habe ich mich schon damals sehr bewusst und gesund ernährt, doch ein so einseitiger Menüplan kann ins Negative umschlagen und zu Intoleranzen führen. Deswegen achte ich nun sehr darauf, mit verschiedensten Zutaten zu kochen, offen für Neues zu sein und mich nicht auf ein paar wenige Lebensmittel zu beschränken.

Heute besteht mein Frühstück aus Hirse, einem weiteren gluten- und histaminfreien Getreide, das sowohl süß als auch salzig zubereitet super lecker schmeckt! Dieses Frühstück ist eine gesunde und ausgewogene Abwechslung, um voller Energie in den Tag zu starten!

millet_breakfast_bowl_2

millet_breakfast_bowl_3

 

Zutaten für 2
Kochzeit 20 Minuten
Schwierigkeit Einfach

ZUTATEN

175 g Hirse
300 ml Kokosmilch
1 Zimtstange
Granatapfelkerne
Trauben
gepuffter Quinoa
Kokoszucker

Zubereitung:

Hirse in 300 ml Wasser und 150 ml Kokosmilch aufkochen. Zimtstange hinzugeben und auf kleiner Hitze ca. 15 min köcheln lassen. Die restliche Kokosmilch dazugießen und die Hirse weitere 5-10 min köcheln lassen.

Die gekochte Hirse in eine Schale geben, Granatapfelkerne und Trauben darauf verteilen und mit gepoppter Quinoa und Kokoszucker anrichten.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • en
  • de