Suche
Seite auswählen

Cake Pops

zur Kategorie
von Nathalie
Schritt-für- Schritt - 20 Min
0
0
Dezember 30, 2018

Party Food!

Hast du Freunde oder Familie eingeladen oder schmeisst du eine Neujahrs Party? Dann sind diese Cake Pops genau das Richtige zum Servieren! Sie sind das perfekte Finger Food, super einfach zuzubereiten und schmecken absolut himmlisch!

Die Glasur ist nicht histaminarm aber falls du die Cake Pops trotzdem machen möchtest kannst du auch die weiße Schokoladen Glasur von meinen Donuts verwenden und es wird auch total lecker schmecken.

Du kannst die Toppings natürlich nach deinem Geschmack variieren! Die Cake Pops sind auch ein richtiger Hingucker. Sie sehen so schön aus und keiner wird merken dass sie nur mit gesunden Zutaten zubereitet sind. Jeder wird sie lieben! Diese Cake Pops können auf keiner Party fehlen!

Ich wünsche euch ein wundervolles neues Jahr ihr lieben!

xx

Nathalie

Zutaten für 12
Kochzeit 20 Minuten
Schwierigkeit Einfach

ZUTATEN

150 g Mandeln
150 g Macadamia Nüsse/Cashews
1/2 TL Vanille
1/2 TL Zimt
Prise Salz
220 g Medjool Dattel, entsteint
Für die Schokoladen Glasur:
60 g Kakao Pulver, zuckerfrei
40 g Ahronsirup
100 g Kokosöl, geschmolzen
Toppings: Kokos (geraspelt), chocolate chips, , Hanfsamen (geschält)

Zubereitung:

Die Nüsse in eine Küchenmaschine geben und mixen bis sie klein gehackt sind. Die restlichen Zutaten (Salz, Vanille, Zimt und Datteln) dazugeben und mixen bis ein Teig entsteht. Den Teig in 12 Bälle rollen und auf einen Teller in den Gefrierschrank stellen.

Während die Bälle fest werden, bereiten wir die Glasur vor. Alle Zutaten dafür (Kokosöl, Ahornsirup und Kakao Pulver) in eine Schale geben und gut mit einen Schneebesen vermischen bis eine Creme entsteht.

Die Cake Pops aus den Gefrierschrank nehmen und Stäbchen oben rein stechen. Die Cake Pops in die Glasur tunken und damit bedecken. Das gewünschte Topping darüber streuen und auf ein Teller stellen. Mit den Rest der Kugeln widerholen und in den Kühlschrank stellen bis die Glasur fest wird. Erst kurz vor Servieren aus dem Kühlschrank nehmen und auch im Kühlschrank aufbewahren.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • en
  • de